Die Ausgedehnte Entspannungsbehandlung basiert auf den Erkenntnissen der taktilen Integration.

Diese Behandlung sieht einer Massage sehr ähnlich, ist es aber nicht. Sie behalten Ihre Kleidung an, am besten bequeme Kleidung mit langen Ärmeln und langen Hosenbeinen.

Eineinhalb Stunden lang wird Ihr Körper auf sichere und sanfte Weise so berührt, dass das taktile System (die Rezeptoren in Ihrer Haut) sozusagen „zurückgesetzt“ wird. Dies sorgt für Entspannung und den Abtransport von Stresshormonen.

Was ist taktile Integration?

Die Haut ist unser größtes „Sinnesorgan“ und voller Rezeptoren, die alle Signale an Ihr Gehirn weiterleiten. Zusammen mit den Informationen, die über Ihre anderen Sinne eingehen, erhält Ihr Gehirn ein vollständiges Bild davon, was um Sie herum passiert, und kann beurteilen, ob Sie in Sicherheit sind oder nicht.

Bei längerer Überlastung (z. B. Müdigkeit oder Stress, aber auch Überlastung durch Erkrankungen wie Schleudertrauma, Unfallfolgen, Hypermobilität oder Fibromyalgie) kann diese Reizverarbeitung gestört sein.

Dann bemerken Sie beispielsweise, dass Reize (Geräusche, Gerüche, Licht, aber auch Berührungen und Temperaturen) zu intensiv auf Sie zukommen, weil Sie sie nicht mehr richtig „filtern“ können. Dadurch startet der Körper schneller eine Schutzreaktion und es werden mehr Stresshormone produziert. Dann ist es Ihnen nicht mehr möglich, sich zu entspannen und sich auf eine Sache zu konzentrieren.

Was macht die Behandlung mit meinem Körper?

Die taktile Integration hilft dabei, eine gestörte Reizverarbeitung wiederherzustellen. Durch die gezielten Berührungen kommt Ruhe in Ihren Körper, Stresshormone werden ausgeschüttet und Ihre Verspannungsbeschwerden verschwinden. Auch Ihre Konzentration verbessert sich.

Darüber hinaus ist die Behandlung auch wunderbar entspannend 💛

Copyright © 2024 geheel/d